17.10.06

Kleingartenleben: Segelfalterraupen

Wer sich auskennt, mag sich jetzt möglicherweise wundern: Wir haben zwei Segelfalterraupen in unserem Garten gesichtet. Der Segelfalter (Iphiclides podalirius) ist in Deutschland sehr selten und nur an einigen wärmebegünstigten Stellen zu finden. Unser Garten gehört offenbar dazu! Woher ich das weiß? Das Internet macht´s mal wieder möglich. Herr Schön betreibt eine sehr informative Seite zu allen möglichen Schmetterlingen und Raupen und ist für wissenschaftliche Zwecke stets an Daten zu Sichtungen interessiert. Dort haben wir also unsere Raupen gefunden und uns nochmal kurz per eMail bestätigen lassen, daß es sich auch tatsächlich um Segelfalterraupen handelt. Hier nun ein Bild von diesen Moppelchen:

Segelfalterraupe (01)

Kleine modische Anmerkung: Wenn man schon kräftig gebaut ist, sollte man nicht auch noch Punkte tragen...

Kommentare:

sisah hat gesagt…

Jetzt fehl hier ein smiley mit Stielaugen....ich staune...bei Euch gibt es Segelfalter! Ist das ein weiteres Zeichen für den fortschreitenden Klimawandel? Meinen ersten Segelfalter habe ich in der Toscana gesehen.
Beim Schwalbenschwanz kann ich ja noch mithalten, aber Segelfalter... Ihr müsst ja dann die passenden Raupenfutterpflanzen haben, z.b. Weißdorn, Schwarzdorn usw.

auenlaender hat gesagt…

Weißdorn und Schwarzdorn haben wir in unserem Garten nicht. Die Raupe hat sich offensichtlich an Birnenblättern gütlich getan.

Mehr aus dem Chaosgarten

Related Posts with Thumbnails