7.3.08

Gartenblogrundgang vom 07. März 2007

Ich komme gerade von meinem Rundgang durch die Gartenblogsparte zurück. Eigentlich war ich ja - sensationslüstern wie ich bin - insgeheim auf der Suche nach abgedeckten Dächern, umgeknickten Bäumen, umgeworfenen Kübelpflanzen und allem, was Emma sonst noch hätte anstellen können. Ergebnis: Nix! Scheinbar alles in bester Ordnung, wie sich das für eine anständige Sparte gehört. Zu sehen gab´s natürlich trotzdem wieder was:

Die gefühlte Gartenblogspartenvorsitzende findet ihren Titel ulkig, sorgt sich um das Weltkulturerbe der Dresdner ebenso wie um die Volksgesundheit und bemerkt bei all dem Streß gar nicht, daß ich über den Zaun schaue. Dabei hat "Emma" außer der Frisur bei ihr nichts durcheinander gebracht. Andere Leute läßt sie auch noch für sich arbeiten und Pflanzentips für echte "Klein(st)gärten" abgeben. Da sollte eigentlich noch Zeit sein, die Passanten zu grüßen... Naja, ich will´s nochmal entschuldigen, vielleicht war sie ja gerade zu Tisch oder befaßte sich mit Taro(t).

Sisah dagegen hat mich bei ihrem Gang durch den Garten bemerkt. Außerdem ist ihr aufgefallen, daß sich ihre Pflanzen auf wundersame Weise von Ort zu Ort bewegen. Den Fluchtweg einer von ihnen hat sie sogar von Südwesteuropa über die Niederlanden bis ins Fließtal rekonstruieren können. Die andere hat´s nur vom hinteren Teil des Gartens bis unter die Kiefer geschafft.

Beim Wurzerl gab´s am Wochenende ne Großfamilienportion Rührei. Und weil sie nicht wußte, wohin mit den Eierschalen, übte sie schon mal für die Osterdeko - nur, um sie gleich wieder abzubauen. Das nenne ich Perfektionismus in Reinform!

Wie ich es mir schon gedacht hatte, ist bei Margit tatsächlich auch was gewachsen und geworden: Lustig wiegt sich die Kresse im Sturm.
Ernstes gibt es aber auch zu berichten: Margit ist wurzensüchtig! Getrieben von ihrer Sucht huscht sie über Flohmärkte und sackt alles ein, was man mit Hauswurzen bepflanzen könnte - Backformen, Alu-Töpfe, Gläser aller Art. Gibt es da nicht auch was von ... oder zumindest ne Selbsthilfegruppe?

Apropos menschliche Leiden: Die Experten des MSG-Blogs niesen schon ihre Tastaturen voll. Gesundheit!

Der CEO schweigt weiter beharrlich. Will er die Sache aussitzen? Ist er auf dem Weg von Liechtenstein auf die Caymans, um eine Kofferüberweisung zu tätigen? Man weiß es nicht.

Ich tue es ihm jetzt jedenfalls gleich, halte die Klappe und verschwinde übers Wochenende in die Real-Life-Gartensparte.

Kommentare:

Gärtnerin hat gesagt…

Wieder mal sehr kurzweilig, Herr Nachbar! Ich plädiere unbedingt für den Freitags-Gartenblogrundgang als feste Sparten-Institution!

Gartenschippchen-Ehrenspalier, Passantenhafte Grüße mit Wink über den Gartenzaun und schönes Garten-Wochenende! ;-)

sisah hat gesagt…

Ich hoffe ebenfalls, Dein Gartenblogrundgang wird jetzt zu einer festen Einrichtung, habe mich wieder gekringelt vor Lachen.
LG
ins Chaos
Sisah

auenlaender hat gesagt…

Gartenblogrundgang als feste Einrichtung? Oh je, was habe ich mir da bloß eingebrockt!? Na mal sehen, ob mir wieder was einfällt. Das hängt natürlich auch davon ab, welche "Vorlagen" Ihr mir liefert.

Mehr aus dem Chaosgarten

Related Posts with Thumbnails