4.1.08

Flußelefanten

Im vergangenen März hatte ich bei einem Spaziergang an der Elbe zu unmenschlich früher Stunde Biber entdeckt und hier darüber berichtet. Es war gar nicht so einfach, die beiden Dammbauer im Halbdunkel mit meiner Handy-Kamera zu fotografieren.

Einfacher war das zwischen Weihnachten und Silvester, als wir wieder eine sensationelle Entdeckung machten!

Wir waren gerade auf dem Weg in den Garten, um mal nach dem rechten zu sehen, als wir sie sahen: eine Gruppe der lange Zeit für ausgestorben gehaltenen Flußelefanten. Es wird gemunkelt, daß auch sie, wie die Wölfe und Wisente, den EU-Beitritt Polens und die damit einhergehenden Einreise- und Aufenthaltserleichterungen zum Anlaß nahmen, um mal wieder in den Revieren ihrer Vorfahren vorbeizuschauen.

Der Flußelefant spielt eine elementare Rolle im Ökosystem, reguliert er doch fast im Alleingang den Pegel der Flüsse. Bei Hochwasser säuft er, bis er auf ca. das Zweifache seines Normalvolumens angeschwollen ist. Bei Niedrigwasser gibt er, wie auf dem folgenden Bild gut zu erkennen ist, einen Teil seines Wasservorrats wieder frei.

Elefanten des Zirkus Busch-Roland (03)

Naturschützer zeigen sich ob der Rückkehr der Flußelefanten an die Elbe daher auch geradezu enthusiastisch. In einer offiziellen Stellungnahme bedauern sie nur, daß dieses Ereignis nicht schon reichlich fünf Jahre früher eintrat. Das verheerende Hochwasser im August 2002 hätte es dann möglicherweise nicht gegeben.

Noch ein Geheimtip für alle Gartenfreunde: Wie ich beobachten konnte, sind die Flußelefanten sehr geschickte Unkrautzupfer. Wer also einen ausreichend großen Garten mit breiten Wegen sein Eigen nennt, sollte mal über die Anschaffung eines Flußelefanten als Jäthilfe nachdenken.

Elefanten des Zirkus Busch-Roland (01)

Elefanten des Zirkus Busch-Roland (02)

Schluß mit albern: Es sind natürlich die Elefanten des zur Zeit in Dresden gastierenden Zirkus Busch-Roland, die sich ihren Freigang redlich verdient haben.

1 Kommentar:

sisah hat gesagt…

Die Artendiversität der Biozönose des Elbauetals scheint bemerkenswert zu sein. Ich bin gespannt auf weitere Beobachtungen des Elbtalbloggers!

Mehr aus dem Chaosgarten

Related Posts with Thumbnails